Partnervermittlung, Singlebörse oder Casual-Dating - die wichtigsten Unterschiede im Vergleich

Egal ob über Partnervermittlungen, Singlebörsen oder Casual-Dating: Jede:r dritte Deutsche hat schon mal online nach der großen Liebe gesucht. Kein Wunder also, dass man mittlerweile bei dem großen Angebot an unterschiedlichen Plattformen sprichwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Nur 29% der Singles in Deutschland sagen, dass Ihnen die Unterschiede zwischen Singlebörsen, Partnervermittlungen und Casual-Dating klar sind. Höchste Zeit, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Unterschiede sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Anbieter.

Inhalt:


Online Partnervermittlungen - für langfristige Beziehungen

Bei einer Online-Partnervermittlung suchen die Singles mehr als nur ein kurzes Abenteuer. Hier kommen Menschen zusammen, die eine langfristige Beziehung suchen. 

Das sind Ihre Vorteile bei einer Online-Partnervermittlung

1. Hohe Seriosität und keine Fakes

Ein großer Vorteil von Online-Partnervermittlungen gegenüber Singlebörsen und Casual-Dating-Anbietern ist die Seriosität. Allein die Tatsache, dass die Angebote Geld kosten schreckt die meisten Menschen, die es nicht ernst meinen, ab. Zudem herrschen hier deutlich höhere Sicherheitsstandards. Bei LemonSwan zum Beispiel wird jedes Profil und jeder Profileintrag von psychologisch geschulten Türsteherinnen auf Echtheit und Seriosität geprüft.

2. Wissenschaftliches Matching & Partnervorschläge erleichtern die Partnersuche

Bei einer Online-Partnervermittlung wird zu Anfang ein wissenschaftlicher Fragebogen ausgefüllt. Auf dieser Basis werden Ihnen dann im Anschluss potenzielle Partner:innen vorgeschlagen. Hierbei verraten Ihnen sogenannte Matching-Punkte, wie gut Sie jeweils mit dem oder der anderen zusammenpassen. Je höher die Übereinstimmung, desto besser. Die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen bleibt Ihnen damit erspart.

Besonders wichtig: Nehmen Sie sich Zeit und füllen Sie den Fragebogen sorgfältig und vor allem ehrlich aus. Schummeln rächt sich später, denn wer falsche Angaben macht, der bekommt sehr wahrscheinlich auch den falschen Partner bzw. die falsche Partnerin vorgeschlagen.

3. Ausgeglichenes Männer-Frauen-Verhältnis

Casual-Dating-Apps und Singlebörsen haben oft einen erheblichen Männerüberschuss. Das kann sowohl für Frauen als auch für Männer störend sein. Seriöse Online-Partnervermittlungen achten auf ein ausgeglichenes Verhältnis.

4. Online-Partnervermittlungen haben höheren Datenschutz und Sicherheit

Partnervermittlungen achten verstärkt auf die Sicherheit Ihrer Mitglieder. Datenschutz wird großgeschrieben. Wer sich also besonders um seine Daten im Internet sorgt, der ist bei einer seriösen Online-Partnervermittlung am besten aufgehoben.

5. Aktive Mitglieder

Wer für eine Mitgliedschaft zahlt, der nutzt sie auch mehr. Während sich auf anderen Portalen oft viele Karteileichen oder Fake Accounts tummeln, treffen Sie bei Partnervermittlung auf viele interessierte und aktive Mitglieder. Die beste Voraussetzung für schnelle Antworten und interessante Gespräche.

Online-Partnervermittlungen - die Nachteile

1. Die Kosten bei Online-Partnervermittlungen

Die Registrierung sowie das Einsehen von Partnervorschlägen ist zwar auf den meisten Plattformen kostenlos, doch wer Nachrichten mit anderen Mitgliedern austauschen möchte, der muss eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Preise und Leistungen bei LemonSwan.

Ein einzigartiges Angebot: Als einzige Online-Partnervermittlung in Deutschland bietet LemonSwan allen Alleinerziehenden, Studierenden und Auszubildenden mit einem jährlichen Bruttoeinkommen unter 35.000 eine kostenlose Premium-Mitgliedschaft für 6 Monate an.

2. Anmeldung und Profilerstellung dauern länger

Während Sie auf Singlebörsen und Casual-Dating-Plattformen meist direkt loslegen können, folgt bei Online-Partnervermittlungen nach der Anmeldung ein Persönlichkeitstest. Dieser ist wichtig, da auf dieser Basis die Partnervorschläge erfolgen.

Die Wahrscheinlichkeit ,so die wahre Liebe kennenzulernen, ist um ein vielfaches höher als bei anderen Anbietern.
Dafür lohnt es sich auf jeden Fall, mehr zu investieren oder?


Singlebörsen - zum Flirten und Spaß haben

Die meisten Singlebörsen sind kostenlos. Wer sich hier anmeldet, dem geht es nicht darum, einen Partner oder eine Partnerin für eine langfristige Beziehung zu finden. Das Flirten und der Spaß stehen im Vordergrund. Das Durchschnittsalter ist deshalb häufig jünger als bei Online-Partnervermittlungen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Vor- und Nachteile von Singlebörsen.

Ihre Vorteile bei einer Singlebörse

1. Meist kostenlos

Im Gegenteil zu Online-Partnervermittlungen können Sie die meisten Singlebörsen kostenlos nutzen. Aber Achtung, auch hier fallen häufig Kosten für weitere Funktionen an. Die genauen Preise variieren von Anbieter zu Anbieter. 

2. Schnelle Kontaktaufnahme

Da es auf Singlebörsen eh nicht um die Suche nach der großen Liebe geht, fällt die Kontaktaufnahme auch deutlich kürzer aus. Hier gibt es kein vorsichtiges Abtasten und Ausprobieren, sondern es wird gleich wild drauf los geflirtet.

3. Unverbindliches Dating

Personen, die hier angemeldet sind, geht es in der Regel ausschließlich um Spaß. Sie wollen sich nicht fest an eine Person binden, sondern lieber ihre Freiheit genießen. Wenn Sie auch so ticken, dann werden Sie bei einer Singlebörse auf Gleichgesinnte treffen.

Das gibt es an Nachteilen bei Singlebörsen

1. Sie müssen selbst suchen

Da Singlebörsen keinen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest haben, geht der Anmeldeprozess zwar schneller, danach sind Sie allerdings auf sich allein gestellt und müssen Sie sich selbst auf die Suche machen. Individuell auf Sie zugeschnittene Partnervorschläge bekommen Sie auf Singlebörsen nämlich nicht. Bei rund 22 Millionen Singles in Deutschland könnte die Suche eine Weile dauern. Beim Hin und Her swipen entscheidet da oft das Aussehen und nicht der Charakter. Schade!

2. Weniger Sicherheit und viele Fakes auf Singlebörsen

Haben Sie schon mal von sogenannten Romance-Scammern gehört? Das sind Liebesbetrüger, welche Ihnen über Fake Accounts auf Online-Dating-Plattformen falsche Gefühle vortäuschen und Sie auf diesem Wege versuchen, finanziell auszunehmen. Auf kostenlosen Singlebörsen mit geringeren Sicherheitsstandards sind diese leider besonders häufig unterwegs.

Schon gewusst? Fast die Hälfte aller Nutzer:innen auf Tinder sind in Wirklichkeit gar keine Singles, sondern in einer festen Beziehung.

3. Viele inaktive Mitglieder

Da die Mitgliedschaft meist kostenlos ist, verzeichnen Singlebörsen zwar häufig eine hohe Mitgliederzahl, darunter befinden sich aber sehr viele inaktive Mitglieder. Andere Singles anzuschreiben, aber keine Antwort zu erhalten, kann auf Dauer ganz schön nerven und einem die Lust an der Partnersuche nehmen. Auch die Gefahr von Ghosting ist dadurch höher.


Casual Dating - für schnelle Abenteuer und offene Beziehungen

Erotische Kontakte und Sex stehen beim Casual-Dating im Vordergrund. Singles suchen hier nicht nach einer festen Beziehung, sondern nach netten Dates, einer guten Zeit und vor allem Spaß. Genau das, was Sie suchen? Dann erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile vom Casual-Dating.

Die Vorteile beim Casual-Dating

1. Causal-Dating ist für Frauen meist kostenlos

Um den Männerüberschuss auf ihren Plattformen ein wenig auszugleichen, ist die Mitgliedschaft bei den meisten Anbietern für Frauen kostenlos.

2. Dating ohne Verpflichtungen

Heute hü morgen hott. Wer nach dieser Einstellung lebt und gern regelmäßig seine:n Sexualpartner:in wechselt, der ist beim Casual-Dating richtig aufgehoben.

3. Auch für Personen, die in einer Beziehung sind

Viele Nutzer:innen, sind in Wirklichkeit gar keine Singles, sondern in einer festen Beziehung. Sie nutzen Casual-Dating-Apps, um neben ihre Beziehung erotische Kontakte und sexuelle Abenteuer zu finden. Auch auf Paare, die auf der Suche nach einem “Abenteuer zu dritt” sind, werden Sie hier treffen.
Ob dieser Punkt ein Vorteil oder ein Nachteil ist, hängt natürlich immer davon ab, wonach Sie suchen!

Casual-Dating - Nachteile im Überblick

1. Männer müssen zahlen

Während Frauen sich häufig kostenlos anmelden können, ist das Chatten und Flirten für Männer auf den meisten Portalen kostenpflichtig. Definitiv unfair!

2. Achtung: Viele Fakes und Betrüger beim Casual-Dating

Anders als bei seriösen Partnervermittlungen werden die Profile beim Casual-Dating oft nicht wirklich geprüft. Jeder kann sich also anmelden. Das hat natürlich Vor- aber auch viele Nachteile. Die meisten Anbieter sind voll von Fake-Accounts und Betrügern. Seien Sie also besonders wachsam, wenn Sie sich auf solchen Portalen anmelden.

3. Viel Spaß, wenig Liebe

Beim Casual-Dating geht ausschließlich um Spaß. Wenn Sie sich nach Zweisamkeit und emotionaler Nähe sehnen, dann werden Sie hier wohl eher enttäuscht werden.

Es ist natürlich nicht unmöglich, aber sehr unwahrscheinlich, dass Sie auf einer Casual-Dating-Plattform jemanden für eine ernsthafte Beziehung finden.


Partnervermittlung, Singlebörse & Casual-Dating-App - der große Vergleich


Online-Partnervermittlung

Singlebörse

Casual-Dating

Ziel

Suche nach einer langfristigen, ernsthaften Partnerschaft

Suche nach schnellen Flirt und Spaß

Suche nach erotischen Abenteuern und Affären

Anmeldung

Wissenschaftlicher Persönlichkeitstest und Authentifizierung

Kein Persönlichkeitstest oder Prüfung auf Echtheit

Kein Persönlichkeitstest oder Prüfung auf Echtheit

Suche

Passende Partnervorschläge auf Basis von einem wissenschaftlichen Matching

Keine Partnervorschläge, eigenen Suche, aber mit Filterfunktionen

Keine Partnervorschläge, eigenen Suche, aber mit Filterfunktionen

Geschlechterverhältnis

Meist ausgeglichenes Verhältnis von Männern und Frauen

Meist mehr männliche Mitglieder

Meist mehr männliche Mitglieder, deswegen für Frauen oft kostenlos

Sicherheit

Hohe Seriosität und keine Fakes

Gefahr von Fakes und Romance-Scammern

Gefahr von Fakes und Romance-Scammern

Kosten

Anmeldung kostenlos, Nachrichten schreiben erfordert meist kostenpflichtige Mitgliedschaft


Meist kostenlos

Meist für Frauen kostenlos, Männer müssen zahlen


Welche Plattform passt am besten zu Ihnen?

Sie kennen nun den Unterschied zwischen Singlebörsen, Online-Partnervermittlungen und Casual-Dating und fragen sich: „Was passt besser zu mir?“. Diese Fragen helfen Ihnen bei der richtigen Entscheidung:

  • Was erwarte ich mir von der Plattform?

  • Wonach suche ich?

  • Möchte ich nur Spaß oder etwas Langfristiges?

  • Bin ich bereit, für die Online-Partnersuche Geld auszugeben?

  • Möchte ich selbst suchen oder mir durch wissenschaftliche Partnervorschläge bei der Suche helfen lassen?

  • Lege ich viel Wert auf Datenschutz bei der Partnersuche?

  • Kann ich damit leben, auf Fakes und Betrüger zu stoßen?

Unser Fazit: Ob Singlebörse, Partnervermittlung oder Casual-Dating, wofür Sie sich entscheiden, hängt am Ende also ganz von Ihrer Motivation ab. Hören Sie gut in sich hinein und wählen Sie den Anbieter, der am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Wir wünschen viel Spaß beim Verlieben.

LemonSwan glaubt an die wahre Liebe. Nicht nur an das erste Verliebtsein, sondern vor allem an die langfristigen Werte: Geborgenheit, Zufriedenheit und gegenseitige Wertschätzung. © 2022 LemonSwan -
Made with 💚 in Hamburg